Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Was ist/sind...?

Was ist CoolGuard?

CoolGuard™ ist unser Sortiment an leistungsstarken Einweg-Paketversandsystemen mit Phasenwechselmaterialien und vakuumisolierten Paneelen (nur Advance-Modelle). Der Versandbehälter ist so konzipiert und geprüft, dass er durch die Verwendung von standardisierten Komponenten eine einfache und fehlerfreie Montage und maximalen Schutz für die wertvolle Nutzlast gewährleistet. Volumina 4 L – 96 L; Temperaturbereiche -20 M (nur Advance); +2 °C bis +8 °C; +15 °C bis +25 °C

Was ist CoolPall?

CoolPall ist unser Sortiment an leistungsstarken, palettenbasierten Einweg-Massengut-Transportsystemen. Dazu gehören CoolPall Flex mit einem Volumen von 150 L bis 757 L und CoolPall Vertos, unser größtes Produkt, mit einem Volumen von 1382 L bis 3175 L. Beide Systeme sind so konzipiert, dass sie flach verpackt werden können, um die Lieferung zu erleichtern, und bestehen aus modularen Leichtbau-Komponenten für eine schnelle und präzise Montage.

Was ist Crēdo on Demand?

Unser weltweit verfügbares, leistungsstarkes und kosteneffizientes Mietprogramm für den Kühlkettenversand verwendet passive Kühlkettenbehälter – Credo™ Xtreme (Halbpalette – 372 L, Vollpalette – 807 L) und Credo™ Cargo (palettenfähig, 1686 L). Flexible Tages- und Monatsmietpreise sind Standard bei Abholung und Rückgabe an Peli BioThermal Standorten weltweit. Die Systeme können vorkonditioniert geliefert werden. Es sind auch andere Mietoptionen verfügbar.

Was ist Crēdo on Reserve?

Credo on Reserve ist unser Mietprogramm für den Kühlkettenversand, das einen bestimmten Bestand für längere Zeiträume, in der Regel zwei Jahre oder länger, anbietet. Dabei wird eine Mindestanzahl von Fahrten während dieses Zeitraums und ein fester Preis für jede darüber hinausgehende Fahrt bezahlt. Die Servicegebühren für Wiederaufarbeitung und Reparatur sind für die Dauer der Vertragslaufzeit enthalten.

Was ist Trockeneis?

Trockeneis ist ein Kühlmittel, das zusammen mit einem Isolierbehälter für Tiefkühl-/Tiefgefrieranwendungen verwendet wird. Trockeneis ist festes Kohlendioxid (CO₂). Es hat die ungewöhnliche Eigenschaft der „Sublimation“ (Phasenübergang), d. h. es geht vom festen direkt in den gasförmigen Zustand über, ohne die flüssige Phase zu durchlaufen, daher der Name Trockeneis. Das Produkt ist nur bei (min.) -79 °C vorhanden und hält diese Temperatur durch Sublimation aufrecht. Trockeneis ist in Pellet- oder Blockform erhältlich und erfordert aufgrund der extrem niedrigen Temperaturen eine fachgerechte Handhabung. Wir bieten Trockeneis-Versionen unserer Sherpa oder NanoCool Universal Produkte an.

Was ist Phasenwechselmaterial (PCM)?

Ein Phasenwechselmaterial ist ein Stoff, der beim Phasenübergang genügend Energie freisetzt/absorbiert, um nützliche Wärme/Kälte zu liefern. Im Allgemeinen erfolgt der Übergang von einem der beiden Grundzustände der Materie – fest oder flüssig – zum jeweils anderen. Für den temperaturgeregelten Versand bedeutet dies, dass PCMs für die in der Industrie üblichen Temperaturbereiche verwendet werden können, z. B. -20 M, +2 °C bis +8 °C, +15 °C bis 25 °C. PCMs liefern eine zuverlässige, konstante Leistung und können in Kombination mit einer Hochleistungsisolierung eine Kühllaufzeit von über 120 Stunden erreichen. PCM werden üblicherweise in Form von Flaschen, TIC (Thermische Isolierkammer) oder BRIC aus ummanteltem Schaumstoff angeboten.

Was bedeutet ISTA7D?

ISTA7D ist eine Temperaturprüfung für Transportverpackungen und wurde von der International Safe Transit Association (ISTA) ausgearbeitet. Das 7D-Prüfverfahren umfasst die Prüfung der thermischen Leistung von Packungen (verpackten Produkten), wobei die Auswirkungen der Außentemperatur auf die Verpackung (das Packmittel) und auf das Produkt bewertet werden. Die Norm kann für die Entwicklung von temperaturgeregelten Versandverpackungen aus beliebigem Material sowie für individuelle oder vergleichende Leistungsanalysen von Standard- oder isolierten Versandverpackungen verwendet werden, die unter normalerweise anzutreffenden Bedingungen, wie Hitze oder Kälte, geprüft werden.

Recycling

Können Ihre Produkte recycelt werden?

Alle unsere Produkte sind in hohem Maße wiederverwertbar, und die wichtigsten Komponenten können in den üblichen Abfallströmen wiederverwertet werden (vorbehaltlich der örtlichen Vorschriften und der Verfügbarkeit)

Weitere, komponentenspezifische Informationen finden Sie in den FAQs, Recycling

Kann man Pappkartons recyceln?

Komponenten aus Wellpappe:

Außenkarton, Innenkarton, feuchtigkeitsbeständige Paneele, die typischerweise in Sherpa, CoolGuard und DeepFreeze Produkten enthalten sind. Diese Komponenten können wie Standardkarton wiederverwertet werden, vorbehaltlich der örtlichen Gesetzen und Bedingungen.

Kann man Komponenten aus Styropor (expandiertes Polystyrol, EPS) recyceln?

Üblicherweise werden diese Komponenten aus Styropor (EPS) hergestellt – z.B. CoolGuard Advance und PCM: jeweils Korpus und Deckel des Versandbehälters. Styropor (EPS) kann sehr leicht und auf verschiedene Weise recycelt werden:

  • Zerkleinern – Styropor (EPS) wird über ein rotierendes Schneidesystem zerkleinert
  • Zusammengepresst und weiterverkauft, um zu einem neuen Produkt verarbeitet zu werden
  • Umgeformt in neue Styropor(PS)-Produkte

Vorbehaltlich der Verfügbarkeit lokaler Recyclingzentren, lokaler Gesetze und Vorschriften

Kann man Vakuumisolationspaneele (VIPs) recyceln?

VIPs bestehen aus zwei Hauptkomponenten, der Sperrschichtfolie und dem Kern. Die Sperrschichtfolie ist ein PET-Laminat mit dünner Aluminiumbeschichtung. Der Kern enthält pyrogene amorphe Kieselsäure und Ruß. Alte VIP können mit normalen „trockenen Mischabfällen“ entsorgt werden. Es wird empfohlen, die VIPs NICHT aufzuschneiden.

Vorbehaltlich der örtlichen Gesetze und Vorschriften

Kann man PCM BRICS recyceln?

Bei PCM BRICS handelt es sich um ein organisches Phasenwechselmaterial auf Öl-Basis, ähnlich wie Mineralöl, das in einem Phenolschaum eingeschlossen und mit einer Kunststofffolie ummantelt ist. Alle PCM-BRICs bestehen aus hochwertigen, nichttoxischen Materialien, sind aber nicht für den Verzehr geeignet.

Unser umfangreiches Sortiment an wiederverwendbaren Produkten ist so konstruiert, dass eine lange Lebensdauer und ein hohes Maß an Haltbarkeit gewährleistet sind. Weitere Informationen zur Entsorgung und zum Recycling finden Sie in den einzelnen Benutzerhandbüchern oder wenden Sie sich an Ihre örtliche Peli BioThermal Verkaufsstelle.

Produkte

Kann man Ihre Produkte online kaufen?

Wir bieten derzeit keine Möglichkeit zum Online-Kauf. Unsere Produkte werden zwar aus Standardkomponenten hergestellt, die meisten werden jedoch mit gewissen kundenspezifischen Anpassungen geliefert, um sicherzustellen, dass sie den hohen Ansprüchen der Kunden genügen. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihre spezifischen Anforderungen noch vor dem Kauf mit unseren Verkaufsteams besprechen, um sicherzustellen, dass die erforderlichen Leistungskriterien so genau wie möglich erfüllt werden können.

Wie unterscheidet sich NanoCool von den anderen firmeneigenen Produkten?

NanoCool verfügt über eine innovative Knopfdruckaktivierung, was bedeutet, dass eine konventionelle Vorkonditionierung und Aufbewahrung in einem Kühlschrank oder -raum nicht notwendig sind. Das System nutzt Verdunstungskühlung sowie Phasenwechselmaterial (PCM) und fortschrittliche Vakuumisolationspaneele (VIP) für ein einfach zu aktivierendes Transportsystem, das sich ideal für den Versand geringer Nutzlastvolumen oder für Anwendungen eignet, bei denen keine Möglichkeiten für eine gerätetechnische Kühlung bestehen.

NanoCool Produkte

Wie kann man feststellen, ob das NanoCool-System aktiviert wurde?

Je nach Umgebungstemperatur sollte sich das NanoCool Logo nach einer Dauer von 30 Sekunden bis 3 Minuten nach der Aktivierung blau färben. Die blaue Farbe zeigt an, dass der Kühlvorgang begonnen hat, was durch Berühren der Oberfläche der Kühleinheit in der Nähe des Aktivierungsknopfes bestätigt werden kann. Die Lagerung des NanoCool in einer kalten Umgebung (unter 15 °C/59 °F) kann dazu führen, dass sich das NanoCool Logo vor der Aktivierung blau färbt. Wenn Sie NanoCool 15 Minuten lang bei Raumtemperatur (21 °C/70 °C) aufbewahren, geht die Färbung wieder verloren (das Etikett wird farblos).

Wie lange dauert es, das NanoCool-System auf eine Kühl-Temperatur herunterzukühlen?

Die Kühlplatte des NanoCool-Systems wird innerhalb von fünf Minuten von Umgebungstemperatur auf 5 ºC abgekühlt. Es dauert 60–90 Minuten, bis die Isolierbox des Systems von Umgebungstemperatur auf 5 ºC abgekühlt ist.

Wie soll das NanoCool System verpackt werden?

  • Wenn Sie Füllmaterial wie Papier, Luftpolsterfolie oder Schaumstoff-Pellets hinzufügen, achten Sie darauf, dass Sie etwas Platz lassen, damit die kühle Luft aus dem Kühldeckel zirkulieren kann.
  • Wenn Sie eine zusätzliche Temperaturüberwachung verwenden, sollte sich diese so nah wie möglich an Ihrem Produkt befinden. Lassen Sie diese nicht mit der Kühleinheit in Berührung kommen, und platzieren sie diese nicht in eine Ecke. Denken Sie daran, dass sich Produkt und Monitor, je nach dem Zusammenbau, während des Transports bewegen können.
  • Wie bei allen Kühlelementen kann es zu einer leichten Kondensation an der Kühleinheit kommen. Wenn das Produkt vor Kondensation geschützt werden soll, gibt es zwei gängige Vorgehensweisen: Sie können Ihr Produkt in eine Plastiktüte legen oder Ihr Produkt mit saugfähigem Material bedecken.

FAQs Welche Kühllaufzeiten bietet das NanoCool-System für mein Produkt?

Das hängt davon ab, welches System Sie verwenden. Die Kühllaufzeit des Systems liegt zwischen 48 und 96 Stunden. Bitte beachten Sie die Broschüren für Universal Systems und Cooling Systems.

Sind NanoCool-Systeme vorqualifiziert?

Jede Größe und jeder Typ des NanoCool Systems wurde getestet, um das jeweilige thermische Leistungsverhalten und die Haltbarkeit nachzuweisen. Qualifizierungsberichte sind auf Anfrage erhältlich.

Was ist das NanoCool 2 ºC – 8 ºC Universalsystem?

Diese Systeme schützen vor Hitze wie andere NanoCool Kühlsysteme und bieten gleichzeitig einen hervorragenden Kälteschutz. Sie sind für den ganzjährigen Einsatz konzipiert.

Welche Nutzungsdauer bietet das NanoCool System?

NanoCool-Systeme haben ein Ablaufdatum von zwei Jahren ab Herstellungsdatum. Das Ablaufdatum befindet sich außen auf der Vorderseite des Umkartons für das System.

Ist das NanoCool-System wiederverwendbar?

Die Kühleinheit kann nur einmal verwendet werden.

NanoCool Universal Systems ist für den Einwegversand konzipiert. Die Isolierbox des Universal Systems kann jedoch bis zu dreimal verwendet werden (Erstverwendung und dann zweimalige Wiederverwendung), vorausgesetzt, die Boxen werden nochmals geprüft und ordnungsgemäß rekonditioniert. Um die Isolierbox von Universal System zu rekonditionieren, entfernen Sie die verbrauchte Kühleinheit und lagern Sie diese 72 Stunden lang bei einer Temperatur von 22 °C oder höher.

Die Isolierbox von Cooling Systems kann innerhalb des zweijährigen Ablaufdatums viermal wiederverwendet werden. Ersatz-Kühldeckel können separat bestellt werden.

Wie verläuft die Entsorgung des NanoCool-Systems?

Alle Komponenten des NanoCool-Systems werden aus unbedenklichen Materialien hergestellt, die keiner Spezial- oder Sonderentsorgung-Kategorie angehören. In Übereinstimmung mit den örtlichen, staatlichen und bundesstaatlichen Vorschriften entsorgen. Für weitere Informationen zu den Komponenten, einschließlich Sicherheitsdatenblatt(SDB)-Informationen, fordern Sie bitte ein Produktdatenblatt an.

Unterliegen NanoCool-Systeme besonderen Anforderungen an die Lagerung?

Da keine Gelpacks verwendet werden und es keine Notwendigkeit für eine Kühlung oder ein Einfrieren gibt, können NanoCool-Verpackungen bei normalen Lagerhaus-Temperaturen gelagert werden.

Worin besteht die NanoCool-Kühltechnologie?

Bei der bei Bedarf einsetzbaren Verdunstungskühlung-Technologie wird eine kleine Menge Wasser bei niedrigem Druck über mehrere Tage hinweg verdunstet und liefert die siebenfache Kühlleistung von schmelzendem Eis. Das NanoCool aktive Kühlverfahren passt sich den Schwankungen der Umgebungstemperatur auf eine Weise an, wie es konventionellen Kühlsystemen nicht möglich ist.

Wie werden die NanoCool Systeme aktiviert?

Öffnen Sie das System, entfernen Sie die Kühleinheit und legen Sie diese mit der Silberfolienseite nach unten auf eine saubere, harte, flache Oberfläche. Drücken Sie mit dem Daumen gerade nach unten auf den Aktivierungsknopf. Nach einer Dauer von 30 Sekunden bis 3 Minuten färbt sich das NanoCool-Logo blau und zeigt damit an, dass die Kühlung begonnen hat. Legen Sie das Produkt in den Behälterinnenraum, setzen Sie die Kühleinheit passgenau darauf, schließen Sie den Behälter und kleben Sie ihn mit den Klebestreifen zu.